SITEMAP | IMPRESSUM & DATENSCHUTZ

wellnessratgeber.info - Ratgeber für Sport und Fitness

Artikel vom 03.11.2008 aus der Rubrik Relaxen

Yoga für Einsteiger

Yoga hat im Laufe der Jahrtausende eine interessante, und inzwischen auch für die westlichen Kulturen bedeutsame Wandlung durchlaufen, der sich immer mehr Menschen öffnen.

Yoga wurde erstmals etwa 700 v. Chr. schriftlich erwähnt und entstammt dem Hinduismus und zu einem gewissen Teil dem Buddhismus. Einst noch als meditative Form begonnen, in der das Individuum als Reisender, ähnlich einem Wagen, angesehen wird. Yoga selbst bedeutet in diesem Sinne das Geschirr der Kutsche, mit der der Reisende unterwegs ist um seinen Weg zu finden. Die einstige Form durchlief einen Wandel: Ursprünglich wurden die heute bekannten Übungen nur durchgeführt damit man länger im Lotussitz verbleiben konnte ohne die Meditation unterbrechen zu müssen. Die Entwicklung nahm dabei allerdings ihren Lauf und man stellte fest, wie wohltuend die verschiedenen Yoga-Übungen für den Menschen waren. Inzwischen ist für die meisten Yoga-Fans weniger der religiöse Hintergrund beim Yoga wichtig, denn mehr die Übungen mit denen man den Stress des Alltages hinter sich lassen kann und auch die eigene Beweglichkeit fördert.

Yoga für Anfänger lässt sich auf unterschiedlicher Weise erlernen. Die beste Variante ist es natürlich sich von einem Yogi-Meister unterrichten zu lassen. Ob man hierbei die Übungen im Einzelunterricht ausführen möchte oder doch lieber in der Gruppe ist von zwei Aspekten abhängig: Einerseits der finanziellen Seite und anderseits ob man eher ein Einzelgänger ist oder doch im übertragenden Sinne ein Herdentier. Erklärungen über das Yoga an sich, Hintergründe, Nutzen und Vorteile werden hierbei ebenso vermittelt, wie die ersten 22 Übungen. Mit einem Lehrer hat man den Vorteil, dass er einem die Übungen direkt zeigen kann und einen auch korrigiert. Eine weitere Möglichkeit besteht darin, dass man sich ein gutes Yoga-Anleitungsbuch für Anfänger besorgt in dem auch eine DVD enthalten sein sollte. Somit kann man sich Zuhause in aller Ruhe mit dem Yoga und den Übungen beschäftigen.

Yoga als Balance zwischen einem stressigen Alltag mit Beruf, Familie und Kindern vermittelt Ruhe, Entspannung und stärkt dadurch auch das Immunsystem. Beweglichkeit in den Knochen und Gelenken, ein verbessertes Körpergefühl und das Gefühl mit sich und seinem Leben in Einklang zu stehen sind gerade auch beim Yoga für Anfänger schon erkennbare und fühlbare Ergebnisse. Yoga als Helfer für ein besseres Lebensgefühl ist somit eine wahre Alternative gegenüber anderen sportlichen Betätigungen.

RELAXEN
Lichttherapie im Winter

RELAXEN
Mentale Entspannung mit Musik

WELLNESSURLAUB
Wellnesswochende auf Sylt

SAUNA
Wärmeentspannung in der Infrarot-Kabine

WELLNESSURLAUB
Wellnessaufenthalt an der Ostsee

ANWENDUNGEN
Linderung von Nacken- und Rückenschmerzen durch Akupunktur

SAUNA
Entschlacken durch das Dampfbad

MASSAGEN
Entspannen mit der Bernsteinmassage

MASSAGEN
Shiatsu-Massage bei Rückenschmerzen

MASSAGEN
Ganzkörpermassage mit kalten und warmen Ölen

MASSAGEN
Fußreflexzonenmassage zum Entspannen der Füße

SAUNA
Relaxen im Tepidarium

Zum Seitenanfang NACH OBEN   Zurück zur vorherigen Seite ZURÜCK

© 2007-2019 WellnessRatgeber.info

Alle Texte auf dieser Website sind urheberrechtlich geschützt. Eine anderweitige Veröffentlichung dieser Texte, auch nur auszugsweise, ist nur mit vorheriger schriftlicher Zustimmung des Autors zulässig.