SITEMAP | IMPRESSUM & DATENSCHUTZ

wellnessratgeber.info - Ratgeber für Sport und Fitness

Artikel vom 03.11.2008 aus der Rubrik Sauna

Entschlacken durch das Dampfbad

Im Herbst und Winter, wenn die Tage noch kurz und kalt sind, ist eine der besten Zeiten, um sich und seinen Körper auf sanfte Weise in Form zu bringen und nebenbei etwas für die eigene Gesundheit zu tun. Gesund und fit durch den Winter zu kommen ist das eine, dass andere ist es dem Körper beim Entschlacken zu helfen, um die neue Frühlings- und Badesaison mit einer guten Figur zu begrüßen.

Das Entschlacken des Körpers kann mit unterschiedlichen Methoden erfolgen. Eine der schönsten und auch angenehmsten ist es sich mit Hilfe eines Dampfbades von Schlacken zu befreien, die den Körper nur einen unnötigen Ballast bescheren. Schlacken selbst sind so genannte Überbleibsel aus der Stoffwechselproduktion beziehungsweise Giftstoffe, die sich auch über die Umwelt und die Nahrung im Körper festsetzen können. Neben der Beeinflussung zu Gunsten unterschiedlicher Krankheiten ist ein Zuviel an Schlacken im Körper auch ungünstig für die Haut und damit auch das Hautbild. Hier eine Vorsorge zu treffen kann unter Umständen nicht nur dazu verhelfen Krankheiten abzuwehren, sondern auch für eine rosige und streichelzarte Haut sorgen.

Entschlacken durch das Dampfbad ist wesentlich angenehmer als in einer herkömmlichen Sauna. Während in der Sauna eine sehr trockene Luft herrscht und Temperaturen bis 100 Grad erzeugt werden, sind es in einem Dampfbad nur durchschnittliche angenehme 40-45 Grad mit einer Luftfeuchtigkeit von bis zu 100 Prozent. Sanfter Nebel, manchmal mit ätherischen Ölen angereichert, legt sich während des milden Schwitzvorgangs auf die Haut und verhilft damit nicht nur zum Abtransport der im Körper befindlichen Schlacken, sondern zaubert auch eine streichelzarte Haut zutage. Unterstützen lässt sich das Entschlacken in einem Dampfbad mit dem Trinken von zusätzlichem Entschlackungstee (zum Beispiel Brennnesseltee) oder stillem Mineralwasser. Auch das anschließende kalt- warme Abduschen hilft den Stoffwechsel zusätzlich anzuregen und mögliche gifte Inhaltsstoffe auszuschwemmen. Der Effekt ist bereits nach einem ersten Dampfbadbesuch bemerkbar: Ein leichteres Körpergefühl, sowie eine zarte Haut, die sogar ein bisschen an die weiche Haut eines Babys erinnert. Entspannung und etwas Gutes für sich und seinen Körper tun wird mit einem regelmäßigen Besuch in einem Dampfbad zur reinsten Wohltat.

SAUNA
Wärmeentspannung in der Infrarot-Kabine

SAUNA
Ein Aufenthalt in der Finnischen Sauna

SAUNA
Relaxen im Tepidarium

MASSAGEN
Entspannen mit der Bernsteinmassage

MASSAGEN
Shiatsu-Massage bei Rückenschmerzen

MASSAGEN
Ganzkörpermassage mit kalten und warmen Ölen

MASSAGEN
Fußreflexzonenmassage zum Entspannen der Füße

KöRPERPFLEGE
Ideale Hautpflege für den Winter

WELLNESSURLAUB
Wandern und Wellness im Schwarzwald

ANWENDUNGEN
Thalasso Behandlungen im Wellness Hotel

RELAXEN
Mentale Entspannung mit Musik

ANWENDUNGEN
Zusammensetzung und Anwendung einer Algenpackung

KöRPERPFLEGE
Haarpflege zum Selbermachen

Zum Seitenanfang NACH OBEN   Zurück zur vorherigen Seite ZURÜCK

© 2007-2019 WellnessRatgeber.info

Alle Texte auf dieser Website sind urheberrechtlich geschützt. Eine anderweitige Veröffentlichung dieser Texte, auch nur auszugsweise, ist nur mit vorheriger schriftlicher Zustimmung des Autors zulässig.